Phone: (727) 452-7970

Springer Vertrag

  • Uncategorized

Yelichs Neunjahresvertrag mit seinem Team in Höhe von 215 Millionen US-Dollar sieht vor, dass die Brewers von 2022 bis 2028 jährlich 4 Millionen US-Dollar von seinem Jahresgehalt von 26 Millionen US-Dollar aufschieben. Der Deal beinhaltet eine gegenseitige Option in Höhe von 20 Millionen US-Dollar für 2029 mit einem Buyout von 6,5 Millionen US-Dollar und 2 Millionen US-Dollar des Buyouts würde aufgeschoben. Ich konnte diesen Deal sehen. Vielleicht 5/130. Er ist im Begriff, 31 zu sein und Spieler über 30 haben nicht die 30 Millionen Dollar Verträge in letzter Zeit bekommen. Zum anderen unterschrieb Justin Upton 2016 einen Free Agent-Vertrag über 132,8 Mio. US-Dollar /6 Jahre (wurde 2018 umstrukturiert/verlängert, um ein 5-Jahres-Jahr 106 Mio. US-Dollar zu betragen – zusätzlich zu 1 Jahr, aber wieder beim Laden des Vertrags). Upton war im gleichen Alter wie Springer derzeit, mit einer längeren Erfolgsbilanz. Damit war Upton ein Free Agent, der offensichtlich den Preis in die Höhe treibt. George Springer unterschrieb einen 1-Jahres-Vertrag mit den Houston Astros im Wert von 21.000.000 US-Dollar, darunter 21.000.000 US-Dollar garantiert und ein jahresdurchschnittsgehalt von 21.000.000 US-Dollar.

Im Jahr 2020 wird Springer ein Grundgehalt von 21.000.000 US-Dollar verdienen, während er ein Gesamtgehalt von 21.000.000 US-Dollar trägt. Springers bereinigtes Gehalt bei den Houston Astros beträgt 7.777.778 US-Dollar Der neue Vertrag des zweifachen All-Stars beinhaltet Gehälter von 12,5 Millionen US-Dollar für dieses Jahr und 14 Millionen US-Dollar im Jahr 2021, das gleiche wie in den letzten beiden garantierten Saisons der fast 49,6 Millionen US-Dollar, Sieben-Jahres-Vertrag, den er im März 2015 unterzeichnete, während er mit den Miami Marlins. Nichts von diesem Geld wird aufgeschoben. Keine Steuer in Texas, besser dran mit einem Vertrag aus Houston. Im Jahr 2013, als Springer noch ein Interessent war, bot ihm der ehemalige Astros-Geschäftsführer Jeff Luhnow eine Vertragsverlängerung vor dem Schiedsgericht an. Springer lehnte ab und das Team begann seine Saison in den unteren Ligen. Sorry hyrax, aber die Red Sox werden auch im nächsten Jahr im Lux-Steuergefängnis sitzen. Da die Luxussteuer in diesem Jahr für niemanden zurückgesetzt wird, wird das große Verträge für die Sox bis nach 2021 zu nicht schaffen. Einen Tag nach der Abrechnung mit Springer und während er noch als Baseball-Betriebsleiter tätig war, sagte Crane, dass der Wunsch, eine Vertragsverlängerung zu erarbeiten, “George und seinem Agenten klar gemacht” worden sei. Ja, freie Agenten werden dorthin gehen, wo das Geld ist, vor allem in einer ruinierten Wirtschaft, in der große Verträge nicht wie vor 35 Millionen Dollar pro Jahr vergeben werden, mal 9 Jahre = 315 Millionen Dollar.

Close Menu